PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eigener Webserver ? Welches ist das beste Angebot ?



The Matrix
10.03.2002, 11:09
Hallo zusammen,

ich suche einen eigenen Server für ein Board. Unser momentaner Server verkraftet leider die Performance nicht

Meine Traffic liegt momentan zwischen 14 bis 17 GB.

Ich bin aber in Sachen Server noch Newbie.

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet:

Ich suche einen Server in Deutschland, welcher von der Preisleistung, am besten ist.

Ich habe mir die Server von Schlund, Puretec und Hosteurope angesehen, wovon ich dass Angebot von Hosteurope noch am besten finde. Hat Jemand von euch Erfahrungen mit einem dieser Anbieter gemacht, in Sachen eigener Server ?

Ich habe mir natürlich auch Gedanken über einen Server in den USA gemacht jedoch haben diese totz der guten Preise natürlich auch Nachteile, in den Bereichen Support und Speed um die Abendzeiten. Also mir wäre da natürlich ein Server in Deutschland wirdklich viel lieber, jedoch wenn einer von euch ein "super" Angebot im Ausland kennt, und es mir empfielen kann würde ich es mir natürlich auch gerne angucken.

Dankeschön.

Mit freundlichen Grüßen
The Matrix

Sebi
10.03.2002, 12:15
Hallo,


wenn man deutsche server an pingt haben die alle einen besseren png als die US server das ist klar.

nur wenn du schaust bezahlst du 119€ bis 499€ nur für die miete und da hast du gerade mal 2GB traffic....
wo meisten jedesw eitere 7.50€ kostet...
und bei deinen 17GB.....;)

ich kann dir eigentlich nur das hier (http://www.rackshack.net/specsamd.asp) ans herz legen.

hat zwar einen scheiss hohe einrichtung ist dafür aber sehr gut mit echt viel traffic!
und wenn ich mich nicht irre und unser Afterburner mit seinen board auch bei denen.
des weiteres kenne ich eine seite die nur über sql lauft und in der regel 150-220besucher gleichzeitig online hat und dann nochmal 50 besucher im board was posten...
und es gibt hier keine porbleme...
wenn ich selber noch zwei leute finden würde, hole ich mir da auch einen server.....



Original geschrieben von Afterburner
das mit dem hohen traffic kannte in germany fast vergessen, außer du willst für jedes GB bezahlen, bei dem AMIs siehsts da schon besser aus, z.B. www.rackshack.net dort haste für 99$ + TAX im Monat sogar 300 GB incl, und 5 IPs sind auch kein Problem, kostenlos versteht sich. Nur halt der support ist in Englisch und du fragst hier und geduldigst dich dann etwas auf die antwort. nur bei einem eigenen server ist es schon ratsam etwas englisch zu können das alles auf diese sprache basiert.
wenn es unbedingt deutschg sein soll dann schau mal bei puretec die haben jetzt auch servber im angebot.

Sinclair
10.03.2002, 17:56
Es kommt wirklich darauf an wieviel du an Traffic hast und wieviel du ausgeben willst/kannst.....

Die Unterschiede sind wirklich sehr groß, sowohl im Preis als auch in der Leistung....

Sag einfach was du brauchst dann schau ich mal...


Christopher

The Matrix
10.03.2002, 18:18
Hallo,

dankeschön für die schnellen Antworten.

Ich habe so 14 bis 17 GB Traffic und will nur soviel ausgeben wie nötig....

Mit freundlichen Grüßen
The Matrix

Toxid
11.03.2002, 21:23
Was haletet ihr von http://www.domainbox.de/index.asp ?

Das profrBOX1.0

Supernature
12.03.2002, 08:06
Wie siehts mit diesem Anbieter aus?:

www.surfplanet.de

Die Daten auf deren Homepage sind nicht mehr ganz aktuell, ich habe von denen folgendes Angebot:

Server mit AMD1500+, 512 MB RAM, 2x 30GB HD im RAID 0-Verbund, inkl. 60 GB Traffic für 189,- € im Monat.
Ich habe in Deutschland kein besseres Angebot finden können.
http://www.first-board.de ist zum Beispiel ein Kunde von denen - wenn die mit ihren zig Boards zufrieden sind, sollte es mit einem einzigen doch auch keine Probleme geben oder?
Wie sieht es mit Erfahrungen aus?

GreatWhiteDeath
14.03.2002, 00:19
Hmm... First-Board hatte aber auch schon einiges an Problemen...

Ich brauch im Moment keinen eigenen Server, kann deswegen nur mal zwei URL´s posten, ohne direkte Erfahrungen damit zu haben...

www.server4free.de
www.xtserver.net

XT-Server bietet auch virtuelle Accounts an, allerdings ist da der Support anscheinend stark von der Paketgröße abhängig... ich habe ein kleines virtuelles Paket und der Support dauert und dauert... ein Bekannter von mir hat ´nen Dedicated und mehrere virtuelle Accounts und ist mit dem Service recht zufrieden.
Falls dich die Geschwindigkeit von ihren USA-Servern interresiert, schau mal auf www.nachtwelten.de (auch wenn´s ´n UBB is :D)

n8welten
14.03.2002, 10:56
da komm ich dann auch mal herbei, wenn man mich schon indirekt einem server zuordnet...

aussagen, über die zufriedenheit - speziell von XTS - können natürlich nur subjektiv sein... was ein von mir betriebenes boardprojekt betrifft, so bin ich mit der wesentlich ressourcenlastigeren software des UBB (schicksal alter tage :mad: ) auf meinem derzeitige server sicher bestens untergebracht... allerdings (unter betracht des extrem-maximum serverausbaus), auch nur bis zu einem geschätzten limit von 120-150 gleichzeitigen besuchern (und 50% gleichzeitiger aktiven ausführungen). in meinem fall ist es sicher etwas 'glück', einen extrem guten preis bekommen zu haben unter diesem auch das traffic unerheblich ist.

aufgrund unzähliger erfahrungen denke ich, man kommt selbst bei einem vB ab 70 gleichzeitigen besuchern (und 50% gleichzeitig aktiver ausführungen) bei fast jedem virtuellem host aus dem tritt. die traffic sollte noch das geringste problem sein... vielmehr wichtiger sind die ressourcen der datenbankzugriffe, die alleinig benötigt werden.

das angebot von server4free ist meiner meinung nach derzeit eines der günstigsten angebote mit serverstandort deutschland, recht gutem support (meines wissens nach), und skalierbarer traffic.

von us rackshack angeboten halte ich persönlich (auch aufgrund eigener erfahrungen) nichts, da die möglich auftretenden supportprobleme im bezug zur technik bei wirklich großen boards (größer 250 gleichzeitiger besucher) keinem platz für flexibilität lassen.

subjektiv, aus meiner sicht, kommen einfach nun mal folgende empfehlungen:

*** kleinere und mittlere boardsysteme (bis ca. 100 gleichzeitiger besucher bei ca. 50% gleichzeitig möglicher ausführungen der datenbank) sollten auf VS-systemen allerbestens laufen (z.B. VS-systeme unter ENSIM). verschiedene, wenn auch wenige anbieter bieten diese möglichkeit solcher eigenen virtuell server an. diese möglichkeit stellt eine sehr gute preisliche alternative zum eigenen server da. (preise zwischen 40-80 euro p.m. - teilweise angebote mit inkl. aller traffic). durch den VS teilen sich maximal 10 virtuelle server einen leistungsfähigen rechner. durch entsprechendes management werden die ressourcen (und vor allem die entsprechende menge der gleichzeitigen datenbankzugriffe) in genügendem maße GARANTIERT. bei einem VS hat der nutzer selbstverständlich root, kann serversoft nach belieben installieren... alles das, was bei einem eigenen server auch geht.

*** größere boardsysteme, oder wer es sich leisten kann, KAUFT sich die eigene serverhardware. recht gute technik (800Mhz/512MB), verpackt in 1-4 höheneinheiten, findet man gebraucht um ca. 1500-2000 euro. nun miete man sich mit dieser technik (entsprechend der HE) bei einem city-carrier in dessen ZNK ein. in fast jeder großen deutschen stadt sind solcherlei anbieter mit entsprechenden räumlichkeiten vorhanden. so kosten z.b. die redundante anbindung über einen 155Mb switchport (2HE) über einen provider im ZNK der leipziger HLkomm (das ist mein nahegelegenster carrier) 112 euro p.m. inkl. 350 GB traffic (deutsches datenhousing). vergleichbare preise sollten sicher auch über die verschiedensten anbieter und dessen vertragspartner - den regionalen carrier - zu finden sein (sicher ist da auch etwas verhandlungsgeschick nötig... letztendlich - dann hab ich aber meinen server auch nebenan.)

***

wer MOMENTAN den einfachen weg geht und sich den server und das routing von den bekannten anbietern mietet, hat mit schwerer preislast zu kämpfen... viel nehmen sie sich alle nicht, und eine 'geheimtip' ist mir leider auch nicht vergönnt zu geben.

... dennoch wollt ich einfach mal meinen meinung zu abgeben.

Supernature
14.03.2002, 13:26
Danke für den ausführlichen Beitrag.
Kannst Du ein paar Anbieter solcher virtueller Server nennen?

n8welten
14.03.2002, 15:58
Original geschrieben von Supernature
Danke für den ausführlichen Beitrag.
Kannst Du ein paar Anbieter solcher virtueller Server nennen?

schwierig welche zu nennen, wenn auch nicht unmöglich solche anbieter zu finden...

ich selbst nutze im kundenauftrag ein VS angebot der firma KrainHost. allerdings werden diese VS nicht öffentlich um- beworben, da sie als ausbauserver nur bestehend und gewachsenen kunden zur verfügung gestellt werden.

das schwierige einen solchen server zu finden ist, das die angebote erst neuerlich realisierung finden und durch die technologie ein vereinbartes ressourcenvolumen bereitgestellt werden muß - somit auch der 'mutterserver' entsprechend groß sein sollte (was allerdings nicht das problem sein sollte), um problemlos z.b. auch sehr viele gleichzeitiger datenbankabfragen des einzelnen VS zu realisieren (bzw. die beabsichtigt gebuchten gesamtressourcen auch wirklich verfügbar zu haben)

als hinweisenden link könnte ich eine ankündigung von XTS (http://forum.xts.de/viewtopic.php?topic=1103&forum=13&0) nennen, die innerhalb dieses beitrags freie kapazitäten für eine solche hostingplattform in den kommenden monaten in aussicht stellt. auch wenn die servicelevel im bereich kundensupport bei XTS sehr umstritten sind (sicher nicht zu unrecht), so hat man es meinen erfahrungen nach dort gelernt, dem ressourcenstarken einzelkunden mit entsprechenden angeboten entgegenzukommen. (so meine praxisnahe erfahrung mit diesem anbieter).

allerdings, meinen generellen erfahrungen zufolge gilt... deutsches datenhousing/routing kostet aufgeld, amerikanisches in der regel nicht (und ist all-inklusive). bei letzterem frage ich mich dann allerdings: wer hat das geld ein deutsches routing zu finanzieren übrig, wenn man auf us-datenwegen das übertragungsvolumen (oft) inkl. bekommt - und 20GB sind bei einem nur halbegs gut besuchten board mit 500.000 PageImpressions p.m. nicht viel und kosten bei deutschen angeboten (egal ob virtuell account, VS oder eigener server) teilweise schon alleine 120 euro (das traffic ist gemeint)... somit sollte die frage nach einem deutsch finanzierten routing (bei einem privaten boardprojekt) sich dann auch erledigt haben - denn, wie gesagt, bei einem hoster mit hinreichender technik funktionieren auch die geschwindigkeiten der datenbanken.

***

mal was persönlich hinterfragendes: ihr alle betreibt vB - großteils (wenn ich mir so einige anschaue) mit geschätzten PIs von ca. bis 500.000 p.m. ich schätze weiter: durchschnittlich habt ihr maximal 40-50 besucher gleichzeitig auf dem board (spitzenzeit), die, so wieder geschätzt, ca. 25-30 gleichzeitiger datenbankabfragen stellen (vielleicht auch mal 50 gleichzeitig)... traffic wird bei einigen dieser beschriebenen schätzungen vielleicht 20-30GB verbraten - was ich aber außeracht lasse, da bei virtuellen accounts über us-datenroutings (wie bei einigen stabilen deutschen hostern im angebot zu finden) unerheblich ist.

jetzt frage ich mich: wo ist das problem???

ihr betreibt ein vB! ein board, welches wesentlich stabiler, schneller und bedeutend weniger ressourcenlastiger wie ein UBB ist. ein vB brauch ne gute SQL anbindung und die entsprechenden ressourcen der zugriffe auf die datenbank... wo ist jetzt das problem???

bei dem von mir schon genannten anbieter habe ich bis 30 gleichzeitiger besucher ein UBB bei wesentlich größerem ressourcenverbrauch (da PERL ausführungen mit wesentlich höherer cpu-last) bei 400.000PIs und 15-20GB traffic noch auf nem winzig schwachen RAQ3/256MB mit unmengen anderer virtueller accounts betrieben. als mein board dann alleinig einen load von größer 0,5 verursachte gings dann erst zur umsiedling; doch liegen vieler eurer boards auf virtuellen accounts mit 'muttersystemen' von größer 800MHz/1GB-RAM - und das bei einem vB!... und... wenns um die ressourcen geht - dann müßte ich ja selbst mit meinem SQL gesteuerten AdServer bei 2Mio datenbankanfragen monatlich auch von einem virtuellen account auf einen eigenen server umsiedeln... fällt mir aber im traum nicht ein.

letztendlich bin ich der meinung, das ein vB bis 40/50 gleichzeitiger besucher auf einem virtuellen account bei jedem halbwegs gut technisch ausgerüsteten hoster lauffähig sein muß/sollte.

bei 50-150 gleichzeitiger besuchern muß es ein VS problemlos tun

und erst ab größer 150/200 gleichzeitiger besucher heißt der server 'eigener server'

letzteres ist meine meinung - sicher etwas spitz und provokant formuliert... da ich gerne mal was von den vB profis in sachen ressourcenverbrauch hören möchte (praxisnahe ressourcen-verbrauchs-angaben) - denn, das vB ist mit sicherheit das bessere board (das sagt einer, der schon einige UBBs betrieben hat... und sicher öfter daran denkt mal zu wechseln.)

Supernature
14.03.2002, 16:31
Du hast mit Deinen Ausführungen absolut Recht. Die Grenze, die Du zwischen virtuellem Account und virtuellem Server ziehst, ist genau die, die wir gerade überqueren, daher habe ich auch näher nachgefragt.

Was Du bei der Frage "Wo ist das Problem" bei virtuellen Accounts allerdings vernachlässigt hast: Die Hoster packen mitunter zu viele Accounts auf einen Server, auch sind viele Hoster zu bequem, die Server so zu konfigurieren, dass nicht ein Kunde den Server über Gebühr belastet und somit alle anderen Kunden mit in den Keller zieht.
Auch zu Zeiten, in denen wir nur 10-15 User gleichzeitig hatten, gab es Tage,wo alles unerträglich langsam war. Im Januar hatten wir bis zu 75 User gleichzeitig und alles lief flüssig, weil es wahrscheinlich ansonsten recht ruhig auf dem Server zuging.
Alleine dieser ärgerliche Umstand bringt viele Betreiber auch kleinerer Boards dazu, über einen eigenen Server nachzudenken, wo einem niemand mehr in die Quere kommt.

Supernature
15.03.2002, 14:59
Ich bin über einen weiteren Anbieter gestoplert: www.nwh-team.de - die bieten einen dedizierten Server inkl. 50 GB Traffic für 120 Euro/Mon. - hat jemand Erfahrung mit denen? Klingt ja fast schon zu gut.

The Matrix
15.03.2002, 15:06
Hallo Supernature,

wenn die Webseite von denen sich schon so langsam aufbaut und einen Ping von 100 hat dann will ich nicht wissen wie die Anbindung der anderen Server ist, wahrscheinlich genau so schlecht.



Also ich würde keinen Server von denen holen.

Mit freundlichen Grüßen
The Matrix

Sirtis
15.03.2002, 16:11
Hallo,
also wir sind auch bei Rackshack und es läuft gut. Auch der Service geht - in englisch für diesen Preis. Aber relativ viele User haben relativ lange Ladezeiten durch die langen Pingzeiten je nach Provider.

Einen virtuellen Host (sehr gut und schnell Schlund) schränken häufig viele Begrenzungen ein. So kann man bei vielen nur begrenzte Laufzeiten ausführen, was bspw. dazu führt, dass man die eigene DB, wenn Sie größer ist, nicht mehr sichern kann.

In Deutschland bei wenig Trafiic jetzt 1und1 mit 49$ mit eigenem Server und 5GB Traffic interessant. Traffic ist aber sehr teuer.

Server4free habe ich schon viele Ausfälle gehört.

Das Optimum für wenig Geld gibt es wohl nicht.



Wie siehts mit diesem Anbieter aus?:

www.surfplanet.de

Die Daten auf deren Homepage sind nicht mehr ganz aktuell, ich habe von denen folgendes Angebot:

Server mit AMD1500+, 512 MB RAM, 2x 30GB HD im RAID 0-Verbund, inkl. 60 GB Traffic für 189,- € im Monat.
Ich habe in Deutschland kein besseres Angebot finden können.


Eigentlich hört sich das sehr vernünftig an, aber wer kennt die?

Supernature
15.03.2002, 16:40
Ich kannte sie bisher auch nicht, aber Webhostlist.de hat immerhin das Qualitäts-Gütesiegel vergeben.
Am Telefon klangen sie auch äusserst nett und hilfsbereit. Ich habe auch mal ein paar Seiten abgesurft, die dort liegen:
www.single4fun.de
www.cards4fun.de
www.bastelmafia.com
www.fke.de
Ging alles superschnell. Wahrscheinlich werden wir dort einsteigen, ich kann Euch dann ja wieder berichten. Hoffentlich nur Positives :)

The Matrix
15.03.2002, 16:46
Hast recht die Seiten laden relativ schnell.

Wäre schön wenn du uns schon bald mitteilen könnst wie der Anbieter ist.