PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PHP kompilieren mit Problemen



daFish
21.10.2004, 18:58
Hi,

ich wollte auf einem Server die PHP Version aktualisieren.
Es handelt sich um ein Red Hat System und ich bin nicht der erste Administrator.

Folgende Konfiguration war vorhanden:


./configure i386-redhat-linux --prefix=/usr --exec-prefix=/usr --bindir=/usr/bin --sbindir=/usr/sbin --sysconfdir=/etc --datadir=/usr/share --includedir=/usr/include --libdir=/usr/lib --with-ftp --libexecdir=/usr/libexec --localstatedir=/var --sharedstatedir=/usr/com --mandir=/usr/share/man --infodir=/usr/share/info --enable-ftp --prefix=/usr --with-config-file-path=/etc --enable-force-cgi-redirect --disable-debug --enable-pic --disable-rpath --enable-inline-optimization --with-bz2 with-curl --with-dom=/usr --with-exec-dir=/usr/bin --with-freetype-dir=/usr --with-png-dir=/usr --with-gd --enable-gd-native-ttf --with-ttf --with-gdbm --with-gettext --with-ncurses --with-gmp --with-iconv --with-jpeg-dir=/usr --with-openssl --with-pear --with-png --with-pspell --with-regex=system --with-xml --with-expat-dir=/usr --with-zlib --with-layout=GNU --enable-bcmath --enable-debugger --enable-exif --enable-magic-quotes --enable-safe-mode --enable-sockets --enable-sysvsem=shared --enable-sysvshm=shared --enable-discard-path --enable-track-vars --enable-trans-sid --enable-yp --enable-wddx --without-oci8 --with-imap=shared --with-imap-ssl --with-kerberos=/usr/kerberos --with-ldap=shared --with-snmp=shared,/usr --with-snmp=shared --enable-ucd-snmp-hack --enable-memory-limit --enable-bcmath --enable-shmop --enable-versioning --enable-calendar --enable-dbx --enable-dio --enable-mcal --enable-mbstring --enable-mbstr-enc-trans --disable-experimental-zts --with-apxs=/usr/sbin/apxs

Das scheint mir ein wenig überdimensioniert.

Nach einer ersten Kompilierung, trat folgendes Problem auf:

Die Funktion ftp_connect funktioniert nicht bzw. ich nicht vorhanden, obwohl es in der Konfiguration angegeben ist.

Weiss jemand Rat?

Gruss Marcus

Tomek
23.10.2004, 01:59
1) Ein Red Hat Personal oder Professional Server sollte nicht mehr ohne weiteres im Internet betrieben werden, da es seit April 2004 nicht mehr unterstützt wird und es seitdem keine Sicherheitsupdates dafür gibt. Du solltest dir den freien Nachfolger Fedora (http://fedora.redhat.com/) anschauen.
2) Wieso benutzt du nicht die originalen PHP-Pakete von Red Hat?
3) Kannst du mal deine /etc/php.ini hier anhängen?

daFish
23.10.2004, 11:34
1) Ein Red Hat Personal oder Professional Server sollte nicht mehr ohne weiteres im Internet betrieben werden, da es seit April 2004 nicht mehr unterstützt wird und es seitdem keine Sicherheitsupdates dafür gibt. Du solltest dir den freien Nachfolger Fedora (http://fedora.redhat.com/) anschauen.

Ist ein problemloses Upgrade zu Fedora möglich?

Tomek
23.10.2004, 12:01
Ich weiss nicht, warum das bei dir nicht klappt...

Zum Upgrade von Red Hat auf Fedora:
http://www.fabianschulz.de/Linux.23.0.html
http://www.brandonhutchinson.com/Upgrading_Red_Hat_Linux_with_yum.html

daFish
23.10.2004, 12:07
Danke für die Hilfe.
In dem Falle werden wir sicher das Update zu Fedora vornehmen.

Tal
23.10.2004, 15:11
mach lieber update auf FC1
da sind die änderungen noch relativ minimal

beide nutzen noch den 2.4er kernel
zu der configuration
schau dir den configure befehl nochmal an da kommen einige sachen doppelt for wie z.B prefix

eventuell musst du in der ini die zusändige extension nachladen "extension = blabla.so"